Was ist SIL?

Was_ist_SIL_01

Im christlichen Bereich kennt man Exerzitien und Einkehrtage. Wer da mitmacht, kümmert sich während dieser Zeit um die spirituelle Seite des Lebens auf der Erde. Im Buddhismus kennt man so was auch. Mann nennt es hier SIL. Besonders an Poya Tagen (Vollmond Tagen) gehen viele Leute in den Tempel und machen SIL. Sie ziehen dabei immer weiße Kleidung an. … ❖ weiterlesen ▶︎

Der neue Kindergarten

Der neue Kindergarten_K640_01

Der Kindergarten ist nun bezogen. Er hat noch keinen Elektrizitätsanschluss. Aber das ist nicht so schlimm, da er nur am Vormittag benutzt wird und da ist es immer hell. Auch einige Möbel werden noch benötigt. Aber alle sind froh, um den hinzugewonnenen Platz den die Kinder nun haben. Hier schreibt der Maler den Namen das Kindergartens an die Wand. ▶︎ … ❖ weiterlesen ▶︎

Einzug in den neuen Kindergarten

Einweihung_Kindergarten_Mai_2016_K640_01_Einladung Kinderg.

Am 20. Mai 2016 war es soweit. Der neue Kindergarten wurde feierlich in Betrieb genommen. Nayani hatte eine Einladungskarte ans Rathaus geschickt, an die Behörde für Erziehung und an die Bank, wo sie einen Kredit aufgenommen hatte. Die Kosten bis zur Fertigstellung betrugen nunmehr 18.000 Euro. Davon haben die Leser dieser Seite rund 9.000 Euro gespendet. Die andere Hälfte von 9.000 Euro hat Nayani zunächst als Darlehen aufgenommen. … ❖ weiterlesen ▶︎

Danken – Dane – Beten

Danken_Dane_Beten_K640_09

In Sri Lanka gibt es einen schönen Brauch. Wenn man dankbar ist für etwas, wenn man z. B. Geburtstag oder Hochzeitstag feiert, oder ein Jubiläum, dann gibt man ein Dane, das ist ein kostenloses Essen, das man jemandem spendet. Das kann für ein Kinderheim oder für ein Altersheim sein, oder man lädt bedürftige Menschen zu sich nach Hause ein. Man kann auch die Nachbarn einladen, vor allem aber werden oft Mönche zu einem Dane eingeladen. … ❖ weiterlesen ▶︎

Der neue Kindergarten ist bald fertig

Der neue Kindergarten ist bald fertig_K640_02

Im April sollte der neue Kindergarten fertig sein. Das ist er zwar noch nicht, aber bald ist es so weit. Nayani und die Kinder warten sehnsüchtig darauf. Drinnen wurde der Boden gemacht. Es ist ein roter Zementboden. Die Häuser haben in der Regel einen Zementfußboden. Zement ist zwar kalt, aber da das Klima warm ist, macht das nichts. Außerdem ist der Maler da und streicht die Wände weiß und blau, ein Wenig rot zur Verzierung ist auch dabei. … ❖ weiterlesen ▶︎

Milch kochen

Milch–kochen_fuer_Anbau_K640_06

In einem Tontopf auf drei Steinen Milch kochen, bis sie überkocht. Das ist eine wichtige Zeremonie in Sri Lanka. Bei vielen Ereignissen wird das immer wieder gemacht. Auf diesen Seiten kam es schon merhfach vor. Wenn ein neues Haus fertig ist und man einziehen möchte, nennt man diese Zeremonie „Hauswarming-Zeremonie“. … ❖ weiterlesen ▶︎

Die Kindergarten-Baustelle

Baustelle KIndergarten Fruehjahr 2016_18

Im Monat Januar 2016 wurde emsig am neuen Kindergarten gemauert. Der ganzen Februar war Baupause und im März ging die Arbeit dann weiter, mit Schlitze klopfen für die elektrischen Leitungen und dem ganzen Innenausbau. Ich habe alles fotografiert, aber durch ein Desaster mit meinem Computer habe ich all diese Fotos verloren. Erst Ende März konnte ich wieder fotografieren. Da wurde das Gerüst aufgebaut und die Außenwände verputzt. … ❖ weiterlesen ▶︎

Ausflug zum Bambarakanda Wasserfall

Ausflug zum Bambarakanda Wasserfall_04

Heute, am 24. März 2016, hat Nayani mit den Kindern und Müttern einen Ausflug zum Bambarakanda Wasserfall unternommen, der nicht sehr weit von hier entfernt ist. Es ist der höchstgelegene Wasserfall von Sri Lanka und nicht der erste Besuch dieses Wasserfalls durch den Sirasara-Kindergarten. Bereits in einem anderen Jahr hatten sie einen Ausflug hierhin unternommen. … ❖ weiterlesen ▶︎

Markt am 16. März 2016 im Kindergarten

Markt am 16-Mrz-2016_10

Heute hat Nayani wieder mal einen Markt organisiert, um die Kinder mit dem normalen Dorfalltag vertraut zu machen. Die Kinder haben von zu Hause Sachen mitgebracht, die sie verkaufen wollen. Ich habe gesehen, dass die Mengen viel größer sind, als in den Jahren zuvor. Die Eltern (und auch einige Nachbarn) machen auch ganz klasse mit. Sie kaufen den Kindern fast alles ab. Mit dem, was jedes Kind einnimmt, eröffnet Nayani bei der Bank Sparbücher für sie. … ❖ weiterlesen ▶︎